26.02.2015
Titel SOX Flyer

Sarbanes-Oxley Deutsche Übersetzung

In der Geschäfts- und Finanzwelt sind Verantwortung, Kommunikation und Transparenz das wichtigste Gebot. Leider konnten wir in der Vergangenheit beobachten, dass das Fehlen eines oder all dieser Faktoren der Grund dafür sein kann, dass ein Startup-Unternehmen keine Finanzierung erhält und sogar große Unternehmen dem Niedergang geweiht sind. Das Sarbanes-Oxley Act hat die Art, in der ein großer Teil der Welt miteinander Geschäfte treibt, verändert, und obwohl dieses Gesetz bereits vor mehr als einem Jahrzehnt beschlossen wurde, wirkt es sich bis heute weltweit auf unsere Geschäftstätigkeit aus.

Um zu verstehen, warum Sarbanes-Oxley einen solch starken Einfluss hatte, muss man den Sachverhalt kennen, der zu seiner Entstehung führte. 2002 platzte in Amerika nicht nur die Internet-Aktienblase, sondern es ging auch um Bilanzskandale von Unternehmen wie Enron, Tyco International und Worldcom. Diese Skandale hatten nicht nur die Täuschung von Investoren im großem Stil zu Tage gefördert, die dabei ungeheure Geldsummen verloren hatten, sondern auch den Ruf der gesamten Geschäftswelt beschädigt. Bei einer Prüfung der fraglichen Unternehmen und des regulatorischen Umfelds entwickelte sich der „perfekte Sturm”: die Banken hatten ohne Wahrung der Sorgfaltspflicht Geld an Unternehmen vergeben, bei denen Manager die Gewinnzahlen verfälscht hatten, um sich persönlich zu bereichern; Aufsichtsräte setzten verantwortungslose oder wenig sachkundige Prüfmethoden ein; und den Wirtschaftsprüfern, bei denen möglicherweise Interessenskonflikte vorlagen, überließ man aufgrund einer unterfinanzierten und unterbesetzten SEC die Selbstregulierung.

Das Sarbanes-Oxley Act sollte diese Mängel beheben und zeigte sehr schnell einen direkten und positiven Effekt, der dazu beitrug, das Vertrauen in der Geschäftswelt, bei den Investoren und bei den Konsumenten wieder herzustellen. An der Spitze beginnend stattete Sarbanes-Oxley die SEC mit mehr Machtbefugnissen und mehr Mitteln aus und gab ihr die Aufsicht über die finanzielle Offenlegung. Da eine uneinheitliche und widersprüchliche Rechnungsprüfung der Kern des Problems war, erließ man Richtlinien zur Feststellung der Unabhängigkeit der Wirtschaftsprüfer, wodurch Interessenskonflikte vermieden wurden, und gründete das Public Company Accounting Oversight Board, um die Einhaltung von Best-Practice-Standards zu gewährleisten. Gegen eine „Zahlenkosmetik” der Geschäftsführung führte man strengere Strafen für eindeutiger definierte Vorfälle ein und zwang dadurch die Unternehmen wie auch die einzelnen Geschäftsführer, Verantwortung für die Zahlen zu übernehmen, die in den Finanzberichten vorgelegt wurden.

Wir leben heute auf einem Weltmarkt und die Probleme, die mit Sarbanes-Oxley gelöst werden sollten, gab es nicht nur in den Vereinigten Staaten. Auch andere Länder, beispielsweise Kanada, Deutschland und (später) Japan, ergriffen die Initiative und führten ihre eigenen Gesetze nach dem Sarbanes-Oxley-Prinzip ein, um jede Möglichkeit von Widersprüchen oder mangelnder Aufsicht zu bekämpfen. Auf supranationaler Ebene begannen während dieser Zeit viele Länder und auch die EU mit der Einführung harmonisierter internationaler Rechnungslegungsstandards (IFRS). Zwar trugen die Umsetzung von Regulierungsvorschriften im Stil von Sarbanes-Oxley sowie harmonisierte Berichtsstandards dazu bei, ein Umfeld der Ehrlichkeit und der Transparenz zu schaffen, doch bedeutet dies nicht, dass wir jetzt in einer perfekten Welt leben: es gibt immer noch Umsetzungsprobleme (für IFRS) und Kritik hinsichtlich der Wirksamkeit von Sarbanes-Oxley. Wenn Sie sicherstellen möchten, dass innerhalb Ihres Unternehmens die Standards eingehalten und alle Bereiche und Führungskräfte über die Rolle, die sie hierbei spielen, gut informiert sind, kommt es darauf an, dass alle Aspekte der Regulierung gut verstanden und alle Informationen erfolgreich kommuniziert werden.

Das Sarbanes-Oxley Act markiert einen Meilenstein in der Rechnungslegung und ist ein unverzichtbares Nachschlagewerk für alle Bereiche der Corporate Compliance. EVS Translations bietet jetzt die deutsche Übersetzung des SOX-Gesetzes an. Der Text wurde von unserem internen Team von deutschsprachigen Übersetzern und Finanzexperten übersetzt. Als Sprachdienstleister für Finanzen und Compliance bieten wir professionelle Sprachdienste in mehr als 50 Sprachen an. Die Qualität unserer Leistungen ist durch unsere Zertifizierungen nach ISO 9001: 2008 und DIN EN15038 garantiert.

Bestellen Sie Ihr Exemplar der deutschen Übersetzung des Sarbanes-Oxley Act (ISBN 978-3-7375-2980-8) unter: http://bit.ly/17Mt2fa.

Sie haben Schwierigkeiten bei der Bestellung oder Fragen zur Veröffentlichung und zum Vertrieb des SOX-Gesetzes? Dann kontaktieren Sie uns unter: marketing@evs-translations.com.